Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

News - Eine Jahrmarkt-Beiz auf der Erfolgswelle

Vom 5. bis 8. Oktober ist wieder Jahrmarkt. Zum 25. Mal dabei ist der Club 80 mit seinem Restaurant. Wie aus Sportfans die perfekten Jahrmarkt-Beizer wurden: eine Erfolgsgeschichte.

Heute ist die Beiz des Club 80 vom Jahrmarkt nicht mehr wegzudenken. Die Club-Mitglieder bedienen mit Herzblut, das wird geschätzt, und die Stimmung ist bis in die Morgenstunden gut, was auch den umliegenden Ständen Mehrumsätze bringt. Manche Stammgäste kommen sogar mehr wegen der Beiz als wegen des Jahrmarkts selber.

Vom Beizencup zur Beiz

Das war nicht immer so, erinnert sich Markus Kälin, das letzte verbliebene Mitglied aus der Gründungszeit des Clubs ums Jahr 1980 – deswegen der Name, «weil wir keine bessere Idee hatten», so Markus Kälin. Zu Beginn rutschten sie nur mit Glück in die Ränge der Standbetreiber, weil andere kurzfristig abgesagt hatten. Das war 1993, als der Club ein neues Betätigungsfeld suchte, nachdem er zehn Jahre lang den Herisauer Beizencup organisiert hatte. «Wir ergatterten damals eine Standfläche vor dem Altersheim, die wir nach Absprache mit der Altersheim-Leitung weit nach hinten vergrössern durften», erzählt Markus Kälin. Als Dankeschön spendeten sie den Erlös aus den Essensverkäufen jeweils dem Altersheim.

Spende für soziale Institutionen

Daraus entstand eine Tradition, die bis heute hält. Mal ist es der Plusport, mal das Tixi-Taxi, mal eine andere soziale Institution, die einen Batzen erhält. Auch sich selbst gönnen die Club-Mitglieder nach den wohligen Strapazen der Jahrmarktwoche eine Belohnung, sei es eine Reise, ein Chlausabend oder ein Essen mit den Partnerinnen. Ansonsten treffen sich die nie mehr als 16 Mitglieder – «damit sich jeder mitverantwortlich fühlt» - einmal die Woche zum Sport, traditionellerweise am Montag, weil dann im Fernsehen kaum Sportsendungen laufen.

Zum Jubiläum dieses Jahr setzt der Club 80 mit seiner Beiz an leicht erhöhter Lage zwischen Chälblihalle und Ebnet-Kiesplatz auf das Bewährte: Gemütliche Stimmung, schöne Dekoration, wettergeschützter Treffpunkt, lange Öffnungszeiten - und natürlich der fast schon legendäre «Chäsflade».

Bahnen und Stände

Neben der Club-80-Beiz gehören auch dieses Jahr wieder 124 Stände und 20 Geschäfte und Buden zum Herisauer Waren- und Jahrmarkt auf dem Ebnet und an der Bahnhofstrasse. Zu den Höhepunkten gehören die Südseewelle, die Geisterbahn, ein Simulator, Trampolinspringen und das Fahrgeschäft „Black Out“. Aber auch andere Attraktionen wie Kinder-Karusselle, Pony-Reiten sowie zahlreiche Verpflegungsstände mit unterschiedlichen kulinarischen Köstlichkeiten sorgen für Abwechslung. Neben dem Club 80 führt auch der FC Herisau eine Beiz.

Der Jahrmarkt auf dem Ebnet findet traditionsgemäss vom Freitag bis am Montag statt. Die Bahnen und Stände sind am Freitag, 5. Oktober, von 14 Uhr bis 22.30 Uhr, am Samstag ab 13 Uhr bis 22.30 Uhr, am Sonntag von 12 Uhr bis 22.30 Uhr und am Montag von 13 Uhr bis 21 Uhr geöffnet. Der Warenmarkt an der Bahnhofstrasse mit über 100 Ständen beginnt am Sonntag um 11 Uhr, am Montag um 10 Uhr und dauert an beiden Tagen bis 18.30 Uhr.

 

Kontakt: Benno Keel, Abteilungsleiter Volkswirtschaft

Benno.Keel@herisau.ar.ch

Tel. 071 354 54 25

 


Dokument MM-JahrmVorschau18.pdf (pdf, 102.9 kB)


Datum der Neuigkeit 27. Sept. 2018
zum Seitenanfang