Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF

News - Wettbewerb für Obstmarkt soll bald starten

Die Rahmenbedingungen für die Neugestaltung des Obstmarkts sind geklärt. Der Spielraum für die Neugestaltung des Obstmarktes kann nicht ausgeweitet werden. Weder kann der Kreisel in eine Platz sparende Kreuzung umgewandelt werden, noch lässt sich die Tiefgarageneinfahrt in die Gutenbergstrasse verlegen, wo sich bereits die Ausfahrt befindet.

 

Letzteres hätte es ermöglicht, den ganzen Platz inklusive Verbindungsraum zur Oberdorfstrasse, dem meist besonnten Teil, aufzuwerten und mit höherer Aufenthaltsqualität zu nutzen. Die diesbezüglichen zeitintensiven Verhandlungen mit der Miteigentümergemeinschaft Gutenberg (MEGG) haben sich jedoch zerschlagen: das Ansinnen der Gemeinde wurde von der Mitgliederversammlung der MEGG am 7. November abgelehnt. Somit muss die Zufahrt zur Tiefgarage weiterhin grundbuchamtlich während 365 Tagen im Jahr über den Obstmarkt gewährleistet sein.

 

„Der Gemeinderat bedauert diesen Entscheid, weil so eine wichtige Voraussetzung für eine Neugestaltung des Obstmarktes mit vielseitigeren Nutzungsmöglichkeiten für die Bevölkerung nicht realisiert werden kann“, sagt Gemeindepräsident Renzo Andreani. Als Folge davon müssen die Planungen auf den Bereich zwischen Regierungsgebäude, Kreisel und Einfahrtsspur in die Tiefgarage beschränkt bleiben. Ziel ist es, aufgrund der nun engeren Rahmenbedingungen mit einem Wettbewerb konkrete Projekte für eine Neugestaltung zu erhalten.

 

Dafür soll dem Einwohnerrat im Frühling ein Projektierungskredit zum Entscheid unterbreitet werden. Anschliessend werden verschiedene Projektvorschläge aufgrund der nun detaillierten Vorgaben erarbeitet, von einer Jury priorisiert und der Öffentlichkeit präsentiert. Die früher ins Spiel gebrachten Ideen für den Obstmarkt können dabei als Inspiration dienen. Sie verfügten aber weder über die aktuelle Basis noch die nötige Tiefe, um sie zu übernehmen. Der folgende Prozess mit Konkretisierung und definitiver Ausarbeitung eines Bauprojekts mit Kostenvoranschlag bis hin zur politischen Entscheidungsfindung dürfte voraussichtlich ein weiteres Jahr dauern.

 

Der Gemeinderat will diesen Prozess zügig und gleichzeitig sorgfältig vorantreiben mit dem Ziel, eine mehrheitsfähige Lösung für die seit 35 Jahren pendente Neugestaltung des Obstmarktes zu finden.


Dokument MM-GR-Obstmarkt_wie_weiter.pdf (pdf, 58.0 kB)


Datum der Neuigkeit 16. Nov. 2018
zum Seitenanfang