Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF

News - Besserer Abschluss

Die Rechnung 2017 schliesst um 1,1 Mio. Franken besser ab als budgetiert. Hauptursachen sind tiefere Ausgaben auf zahlreichen Positionen sowie nicht planbare Ereignisse.

Budgetiert hatte die Gemeinde ein Defizit von 1,8 Mio. Franken, herausgekommen ist ein Minus von 0,7 Mio. Franken bei Ausgaben von 93,9 Mio. Franken.

Weniger ausgegeben
Die geringeren Einnahmen bei den Steuern der juristischen Personen von 1,7 Mio. Franken konnten durch Minderausgaben auf der Aufwandseite kompensiert werden. Dazu haben fast alle Ressorts beigetragen, wobei der grösste Beitrag aus dem Ressort Soziales stammt.

Der Besserabschluss gegenüber dem Voranschlag ist auf eine Rückstellungsauflösung in Zusammenhang mit einem Darlehen an die Stiftung Altersbetreuung sowie auf eine Finanzliegenschaftaufwertung zurückzuführen.

Bei den Investitionen stehen den Ausgaben von 5,5 Mio. Franken Einnahmen von 0,7 Mio. Franken gegenüber. Wichtige Vorhaben waren unter anderem die Sanierung des Wohnhauses Ufem Berg, der Bau des Mehrzweckpavillons auf dem Ebnet, die Anschaffung von Fahrzeugen sowie diverse Strassenprojekte.

Verschuldung praktisch konstant
Die Nettoverschuldung stieg 2017 um gut 200000 Franken auf 50,9 Mio. Franken. Entsprechend nahm die Pro-Kopf-Verschuldung leicht um 7 Franken auf 3219 Franken zu (s. Tabelle im Anhang).

Der Gemeinderat hat die Rechnung zur Kenntnis genommen. Der Einwohnerrat wird sie an seiner Sitzung vom 18. Mai in abschliessender Kompetenz behandeln.

Kontakt: Renzo Andreani, Gemeindepräsident
Renzo.Andreani@herisau.ar.ch
Tel. 071 354 54 50

Dokument GR-MM-Rechnung17.pdf (pdf, 60.0 kB)


Datum der Neuigkeit 21. Feb. 2018
zum Seitenanfang