Ein neues Gesicht für das Bahnhof-Areal


Das Areal rund um den Bahnhof soll in den nächsten fünf bis zwanzig Jahren zu einem Aushängeschild werden, zu einem neuen Eingangstor für Herisau und das Appenzellerland.
Mögliche künftige Ansicht von der Bahnhofstrasse.
Der Bahnhofplatz mit Bushof, wie er in einigen Jahren aussehen könnte.
Aus dem nicht sehr einladenden Herisauer Bahnhof-Areal soll eine lebhafte Verkehrsdrehscheibe mit freundlichem Ambiente entstehen. Die Vorarbeiten waren lang und intensiv, doch nun wird es konkret: Voraussichtlich am 17. Mai 2020 stimmen die Herisauer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über einen Baukredit für einen neuen Bahnhofplatz mit Bushof ab. Wenn gleichzeitig die kantonale Stimmbevölkerung Ja zur Verschiebung des Strassenknotens /Kreisels sagt, können die Arbeiten bald beginnen.

Entstehen wird ein einladendes Bahnhof-Areal mit einem neuen Bushof und attraktiven Wegverbindungen in die Quartiere - ein würdiger Abfahrts- und Ankunftsort für die Herisauerinnen und Herisauer, aber auch für alle Pendler, Touristen, Geschäftskunden, politischen Gäste und Militärangehörige. Zudem bietet das Areal viel Potenzial für ansässige und neu zuziehende Firmen¨und Einwohner.

"Für die Gemeinde, aber auch für den Kanton ist dies ein enorm wichtiges Projekt", sagt Gemeindepräsident Kurt Geser. "Es setzt ein Zeichen, dass wir uns weiterentwickeln wollen. Sobald der neue Kreisel und der neue Bushof einmal gebaut sind, wird das Schwung für das ganze Areal geben."
 
Kreditantrag an den Einwohnerrat (Sitzung am 11. März 2020) 12b01519_KreditBahnhofplatzBushof.pdf (215.5 kB)
Gedruckt am 26.02.2020 05:09:32