Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
Rundgangobjekte: 01: Reformierte Kirche - 02: Altes Pfarrhaus - 03: Altes Rathaus (Museum) - 04: Wetterhaus - 05: Obstmarkt - 06: Tannenbaum - 07: Walsersches Doppelhaus - 08: Rose - 09: Regenbogen - 10: Alpenrose - 11: Windegg - 12: Rosengarten - 13: Harmonie - 14: Erstes Krankenhaus - 15: Ilge - 16: Häuser Äussere Schmiedgasse - 17: Zementbrunnen - 18: Schulhaus Emdwiese - 19: Altes Zeughaus - 20: Casino - 21: Baumgarten - 22: Frohburg - 23: Grosses Haus - 24: Hinter den Linden - 25: Zebra - 26: Strohhof - 27: Sonnenhof - 28: Häuser Bachstrasse - 29: Ehemalige Remise J. G. Nef - 30: Geschäftshaus J.G. Nef

Vorhergehendes Objekt  03: Altes Rathaus (Museum)  Nächstes Objekt

1827/28 als verputzter, getäferter Riegelbau nach Plänen von Architekt Stadler eingerichtet.

1827/28 anstelle eines älteren Rathauses erbaut nach Plänen von Architekt Stadler aus Zürich. Teils verputzter, teils getäferter Riegelbau mit streng symmetrischer, klassizistischer Fassadengestaltung. In Dachgeschoss/ Turmzimmer bis 1868 Gefängniszellen. In 2./3. Geschoss bis 1913 Pfarrwohnung und Zimmer für Konfirmandenunterricht, danach Mesmerwohnung und Physikzimmer der Realschule. Der 1. Stock war bis 1877 Tagungsort für Gemeinderat und Grossrat, 1881-1902 Hauptsitz der Kantonalbank, 1902-1950 Chemiezimmer der Realschule. In Halle bis weit ins 20. Jahrhundert hinein Butter- und Käsemarkt. 1926 Renovation mit Verkleidung der Sandsteinpfeiler zu Rundbogen und Ausschmückung der Fassade mit Stukkaturen im Neurokokostil. Ab 1967 Museum Herisau.

Ereignis
Bau des Rathauses
Abbruch des alten Rathauses
Neubau des Rathauses
Neueröffnung des Museums im Alten Rathaus

zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht
zum Seitenanfang