Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
Rundgangobjekte: 01: Reformierte Kirche - 02: Altes Pfarrhaus - 03: Altes Rathaus (Museum) - 04: Wetterhaus - 05: Obstmarkt - 06: Tannenbaum - 07: Walsersches Doppelhaus - 08: Rose - 09: Regenbogen - 10: Alpenrose - 11: Windegg - 12: Rosengarten - 13: Harmonie - 14: Erstes Krankenhaus - 15: Ilge - 16: Häuser Äussere Schmiedgasse - 17: Zementbrunnen - 18: Schulhaus Emdwiese - 19: Altes Zeughaus - 20: Casino - 21: Baumgarten - 22: Frohburg - 23: Grosses Haus - 24: Hinter den Linden - 25: Zebra - 26: Strohhof - 27: Sonnenhof - 28: Häuser Bachstrasse - 29: Ehemalige Remise J. G. Nef - 30: Geschäftshaus J.G. Nef

Vorhergehendes Objekt  17: Zementbrunnen  Nächstes Objekt

1877 im neuen Werkstoff Zement erstellter Quartierbrunnen (Johannes Presslein).

Von Quellen am Berg gespiesener Quartierbrunnen. 1782 erstmals erwähnt. 1877 inschriftlich belegte Neuanlage durch den "Cementier" Johannes Presslein (1851-1919) um den Preis von 450 Franken bei fünf Jahren Herstellergarantie. Der später eingebürgerte Deutsche gehörte zu den ersten im Kanton, die mit dem neuen Baustoff Zement arbeiteten. Der Neubau erfolgte im Zuge des 1874 von der Dorferkorporation eingeleiteten Ausbauprogramms der Wasserversorgung im Zentrum. Nach Erstellung der Hauswasserversorgung 1884 reduzierte sich die Bedeutung des Brunnens für die Anwohner allmählich.


zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht
zum Seitenanfang