Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
Rundgangobjekte: 01: Reformierte Kirche - 02: Altes Pfarrhaus - 03: Altes Rathaus (Museum) - 04: Wetterhaus - 05: Obstmarkt - 06: Tannenbaum - 07: Walsersches Doppelhaus - 08: Rose - 09: Regenbogen - 10: Alpenrose - 11: Windegg - 12: Rosengarten - 13: Harmonie - 14: Erstes Krankenhaus - 15: Ilge - 16: Häuser Äussere Schmiedgasse - 17: Zementbrunnen - 18: Schulhaus Emdwiese - 19: Altes Zeughaus - 20: Casino - 21: Baumgarten - 22: Frohburg - 23: Grosses Haus - 24: Hinter den Linden - 25: Zebra - 26: Strohhof - 27: Sonnenhof - 28: Häuser Bachstrasse - 29: Ehemalige Remise J. G. Nef - 30: Geschäftshaus J.G. Nef

Vorhergehendes Objekt  21: Baumgarten  Nächstes Objekt

Um 1780 erbautes Wohn- und Geschäftshaus. Vierstöckiger Strickbau über gemauertem Erdgeschoss.

1780 im Baumgarten, wo bis dahin der Frühlingsviehmarkt abgehalten wurde, anstelle eines älteren erbautes Wohn- und Geschäftshaus. Familienwappen und Monogramm "JCF" des Bauherrn, Textilkaufmann Johann Christoph Fisch (1757-1819), über der Türe zur Eggstrasse. Vierstöckiger Strickbau über gemauertem Erdgeschoss. Keller mit Kreuzgratgewölbe. Schöner Treppenturm mit Windrose gegen Dorfseite. In den Innenräumen Rokokostukkaturen des bekannten Vorarlberger Künstlers Andreas Moosbrugger. Im Dachgeschoss um 1850 erstes Unterrichtszimmer der Mädchenrealschule. Von 1856 bis 1971 im Besitz der Kaufmannsfamilie Freund. 1971 dank privater Initiative vor dem Abbruch gerettet. Seit 1985 Eigentum der Einwohnergemeinde.


zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht
zum Seitenanfang