Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
Rundgangobjekte: 01: Reformierte Kirche - 02: Altes Pfarrhaus - 03: Altes Rathaus (Museum) - 04: Wetterhaus - 05: Obstmarkt - 06: Tannenbaum - 07: Walsersches Doppelhaus - 08: Rose - 09: Regenbogen - 10: Alpenrose - 11: Windegg - 12: Rosengarten - 13: Harmonie - 14: Erstes Krankenhaus - 15: Ilge - 16: Häuser Äussere Schmiedgasse - 17: Zementbrunnen - 18: Schulhaus Emdwiese - 19: Altes Zeughaus - 20: Casino - 21: Baumgarten - 22: Frohburg - 23: Grosses Haus - 24: Hinter den Linden - 25: Zebra - 26: Strohhof - 27: Sonnenhof - 28: Häuser Bachstrasse - 29: Ehemalige Remise J. G. Nef - 30: Geschäftshaus J.G. Nef

Vorhergehendes Objekt  24: Hinter den Linden  Nächstes Objekt

Um 1780 erbauter fünfgeschossiger, getäferter Strickbau unter symmetrischem Kreuzgiebeldach.

Um 1780 für Amtschreiber Johann Konrad Meyer (1726-1793) um- oder neu gebautes Bürgerhaus. Monogramm "M" am Schmiedeisengeländer der Aussentreppe. Fünf-
geschossiger, getäferter Strickbau unter symmetrischem Kreuzgiebeldach. 1820-1881 im Besitz von Johann Ludwig Merz (1772-1851), Hauptmann im sardischen Dienst und Oberst im eidgenössischen Kontingent, und Sohn. Sie schufen aufgrund eigener Vermessungen um 1840 im Auftrag von General Dufour die erste topografische Karte des Appenzellerlandes. 1883-1920 Wohnhaus und Praxis von Arzt Johann Jakob Koller.


zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht
zum Seitenanfang