Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
Rundgangobjekte: 01: Reformierte Kirche - 02: Altes Pfarrhaus - 03: Altes Rathaus (Museum) - 04: Wetterhaus - 05: Obstmarkt - 06: Tannenbaum - 07: Walsersches Doppelhaus - 08: Rose - 09: Regenbogen - 10: Alpenrose - 11: Windegg - 12: Rosengarten - 13: Harmonie - 14: Erstes Krankenhaus - 15: Ilge - 16: Häuser Äussere Schmiedgasse - 17: Zementbrunnen - 18: Schulhaus Emdwiese - 19: Altes Zeughaus - 20: Casino - 21: Baumgarten - 22: Frohburg - 23: Grosses Haus - 24: Hinter den Linden - 25: Zebra - 26: Strohhof - 27: Sonnenhof - 28: Häuser Bachstrasse - 29: Ehemalige Remise J. G. Nef - 30: Geschäftshaus J.G. Nef

Vorhergehendes Objekt  26: Strohhof  Nächstes Objekt

1825 erstellt. Erstes als Schulhaus konzipiertes Gebäude in Herisau, finanziert von Lehrer Signer.

1825 errichtet, anstelle eines vor 1730 erbauten kleinen Wohnhauses. Erstes als Schulhaus konzipiertes Gebäude in Herisau mit hohem und hellem Unterrichtslokal. Finanziert durch Eigenmittel von Lehrer Johann Jakob Signer (1790-1859). Von ihm bis zum Bau des Schulhauses Bahn 1850 für Unterrichts- und Wohnzwecke genutzt. Danach Wohn- und Gewerbehaus: In 1870er Jahren Kerzenzieherei und Seifensiederei, 1887-90 "Billig-Volksmagazin", dann einige Jahre Korbwaren- und Strohmöbelgeschäft, von dem sich der Hausname ableitet, später Blumenladen, ab 1900 Metzgerei und Wursterei mit Eiskeller.


zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht
zum Seitenanfang