Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
Rundgangobjekte: 01: Reformierte Kirche - 02: Altes Pfarrhaus - 03: Altes Rathaus (Museum) - 04: Wetterhaus - 05: Obstmarkt - 06: Tannenbaum - 07: Walsersches Doppelhaus - 08: Rose - 09: Regenbogen - 10: Alpenrose - 11: Windegg - 12: Rosengarten - 13: Harmonie - 14: Erstes Krankenhaus - 15: Ilge - 16: Häuser Äussere Schmiedgasse - 17: Zementbrunnen - 18: Schulhaus Emdwiese - 19: Altes Zeughaus - 20: Casino - 21: Baumgarten - 22: Frohburg - 23: Grosses Haus - 24: Hinter den Linden - 25: Zebra - 26: Strohhof - 27: Sonnenhof - 28: Häuser Bachstrasse - 29: Ehemalige Remise J. G. Nef - 30: Geschäftshaus J.G. Nef

Vorhergehendes Objekt  06: Tannenbaum  Nächstes Objekt

Treppenturm mit Haube und Portale im Louis XVI-Stil.

Um 1780 anstelle von zwei kleineren Giebelhäusern für Landmajor und Kaufmann Johannes Schiess (1729-1801) errichtetes Wohn- und Geschäftshaus. Dreigeschossiger Strickbau über schiefwinkligem Grundriss. Lukarnen besetztes Mansardgiebeldach mit kleinen dreieckigen Quergiebeln gegen die Strassen. Repräsentativer Treppenturm an Rückseite. Portale im Louis-XVI-Stil. Im Gebäude befanden sich im frühen 19. Jahrhundert ein Freizeittreff junger Herren aus der Oberschicht und 1823 - 1837 die öffentliche Bibliothek der Literarischen Gesellschaft (beide zogen 1837 ins neue Casino um), später einige Zeit die Gemeindekanzlei. Im Erdgeschoss bis 1864 Schmiede, dann Haushalt- und Spielwarenhandlung, 1886 bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts Stoff- und Kleidergeschäft. 1989/90 Gesamtrenovation und Einbau von Büros für die kantonale Verwaltung sowie Restaurant.


zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht
zum Seitenanfang