Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
Rundgangobjekte: 01: Reformierte Kirche - 02: Altes Pfarrhaus - 03: Altes Rathaus (Museum) - 04: Wetterhaus - 05: Obstmarkt - 06: Tannenbaum - 07: Walsersches Doppelhaus - 08: Rose - 09: Regenbogen - 10: Alpenrose - 11: Windegg - 12: Rosengarten - 13: Harmonie - 14: Erstes Krankenhaus - 15: Ilge - 16: Häuser Äussere Schmiedgasse - 17: Zementbrunnen - 18: Schulhaus Emdwiese - 19: Altes Zeughaus - 20: Casino - 21: Baumgarten - 22: Frohburg - 23: Grosses Haus - 24: Hinter den Linden - 25: Zebra - 26: Strohhof - 27: Sonnenhof - 28: Häuser Bachstrasse - 29: Ehemalige Remise J. G. Nef - 30: Geschäftshaus J.G. Nef

Vorhergehendes Objekt  08: Rose  Nächstes Objekt

Zur RoseEbensfalls 1737 von Grubenmann erstellt. Um 1820 klassizistische Veränderungen.

1737 unter Leitung von Baumeister Jakob Grubenmann aus Teufen gleichzeitig mit dem Wetterhaus errichtet für Kaufmann und Landammann Adrian Wetter (1694-1764) anstelle des väterlichen Hauses. Verputzter Riegelbau mit Mansardgiebeldach in Traufstellung. Im Innern Stukkaturen im Régencestil und Steckborner Kachelofen von 1737. Am rückseitigen Treppenturm zwei rundbogige Portale aus Bauzeit sowie klassizistischer Laternenhalter mit Initiale "S" (Schiess). In 1820er Jahren klassizistischer Umbau und Entfernung der barocken Fassadenmalereien. 1820–1916 im Besitz der Familie Schiess zur Rose, 1916-1943 von Otto Lobeck. 1944-1972 Stoff- und Damenbekleidungsgeschäft Bänziger. 1972 und 1997 Gesamtrenovationen. Seit 1973 Bankfiliale.


zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht
zum Seitenanfang