Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF

Ortsplanung / Gemeindeentwicklung

Gehört zum Ressort: Hochbau / Ortsplanung
Übersicht
Mitarbeiter
Neuigkeiten
Publikationen

Adresse: Poststrasse 6, 9102 Herisau
Telefon: 071 354 54 67
Telefax: 071 354 54 16
E-Mail: Heinz.Weber@herisau.ar.ch
Öffnungszeiten:
Montag08.00 - 11.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag-Donnerstag08.00 - 11.30 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr
Freitag08.00 - 16.00 Uhr


Der Fachbereich Ortsplanung und Gemeindeentwicklung ist zuständig für:
  • Materielle und formelle Leitung von Revisionen der Ortsplanung im Rahmen der Gesetzgebung von Bund und Kanton (Gemeinderichtplan, Zonenplan Nutzung und Schutz, Baureglement);
  • Teilnahme an Vernehmlassungen für die übergeordnete Richtplanung, Planungs- und Baugesetzgebung usw. in Zusammenarbeit mit dem Sekretariat und Rechtsdienst;
  • Raumplanung für die Bedürfnisse der Gemeindeverwaltung und der Ressorts (Standortplanung, Schulraumplanung usw.);
  • Raumplanerische und ortsbauliche Begleitung von einzelnen Planungsverfahren von Privaten in Zusammenarbeit mit externen Planern (Sondernutzungspläne, Teilzonenpläne usw.).
Gemeindeentwicklung:
  • Initiierung von städtebaulichen Studien, Testplanungen, Projektentwicklungen oder Varianzverfahren für gemeindeeigene Entwicklungsgebiete;
  • Weiterentwicklung der Zentrumsplanung und Umsetzung von Teilprojekten;
  • Vertretung der Interessen der Gemeinde in privaten Projektentwicklungen und Varianzverfahren;
  • Kooperative Begleitung von komplexen öffentlichen und privaten Planungen- und Entwicklungsprozessen sowie Leitung von Mitwirkungsverfahren;
  • Mitwirkung in ressortübergreifenden Entwicklungsprojekten in verschiedenen Bereichen (Gestaltung öffentliche Aussenräume, Mobilität, Öffentlicher Verkehr, Littering, Sicherheit und Ordnung, Wirtschaftsförderung, Gemeindemarketing usw.);
  • Informelle Mitarbeit in öffentlichen Organisationen mit dem Ziel, die Gestaltung von Bauten, Anlagen, privaten und öffentlichen Aussenräumen sowie die Baukultur im allgemeinen zu fördern (Stiftung Dorfbild, Heimatschutz usw.);
  • Mitwirkung in regionalen oder überregionalen Arbeitsgruppen und Vereinigungen im Bereich Raumplanung und Standortförderung;

zur Übersicht

zum Seitenanfang