Willkommen auf der Website der Gemeinde Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Kaufmann/frau Profil E oder M



Wir bieten jedes Jahr 3 Lehrstellen als Kaufmann/frau in der öffentlichen Verwaltung an.
Die/Der Kauffrau/Kaufmann lernt verschiedene Fachbereiche der Gemeindeverwaltung kennen und erhält damit einen umfassenden Einblick in die theoretischen und praktischen Abläufe und Zusammenhänge.

Anforderungen:
  • Gute Schulleistungen (Sekundarschulabschluss)
  • Zuverlässigkeit/ Verantwortungsbewusstsein
  • Schriftliche und mündliche Ausdrucksgewandtheit
  • Teamfähigkeit
  • Verschwiegenheit (Diskretion)
  • Rasches Auffassungsvermögen

Im Beruf Kaufmann/frau sind verschiedene Profile möglich. Wir bieten folgende Profile an:
Profil E: erweiterte Grundausbildung
Profil M: Lehre mit Berufsmaturität

Lehrdauer: 3 Jahre
Berufsschule: BBZ Herisau
Ferien: 5 Wochen
Lohn:
  1. Lehrjahr 750.-
  2. Lehrjahr 950.-
  3. Lehrjahr 1450.-

Publikationen, weitere Infos z.B. über Kostenbeteiligungen

Fachbereiche, welche Lernende Kaufmänner/frauen ausbilden:

Gemeindekanzlei
Der Lernende hilft bei der Vorbereitung und Verarbeitung der Sitzungen des Gemeinderates und des Parlaments (Einwohnerrat). Im Weiteren unterstützt er den Personaldienst in administrativen Aufgaben, wirkt im Einbürgerungsprozess mit und erbringt zentrale Dienstleistungen (u.a. Einsätze am Empfangsschalter, im Postdienst, Homepage-Anpassungen).

Zivilstandsamt
Der Lernende hilft bei der Erstellung von diversen Dokumenten und Registerauszügen. Im Weiteren unterstützt er das Team bei der Vorbereitung und Verarbeitung von verschiedenen Zivilstandsfällen. Ebenfalls obliegen dem Lernenden administrative Aufgaben (u.a. Rechnungstellung, Führung von Statistiken) sowie der Telefon- und Schalterdienst.

Einwohnerkontrolle
Der Lernende deckt vor allem den Telefon- und Schalterdienst ab, erteilt in diesem Zusammenhang diverse Auskünfte, stellt Ausweise und Bescheinigungen aus und verarbeitet verschiedene Mutationen. Im Weiteren unterstützt er das Team in administrativen Aufgaben, ist für das interne Meldewesen zuständig und hilft bei der Materialbewirtschaftung mit.

Soziale Dienste
Der Lernende erhält Einblicke in die Fachbereiche Vormundschaftsamt, Amtsvormundschaft, Alimentenhilfe und Sozialamt. Er unterstützt das Sekretariat in allen administrativen Aufgaben (u.a. Einführung von Kostenbeteiligungen, Anmeldung von Prämienverbilligungen) und hilft, den Schalter- und Telefondienst abzudecken.

Bauamt
Der Lernende ist vor allem im Bereich Bauberatung/Baubewilligung tätig. Er lernt die verschiedenen Baubewilligungsarten kennen und wirkt bei der Bearbeitung der Baugesuche mit (administrative Erfassung der Gesuche bis zur Eröffnung der Entscheide). Im Rahmen von Baustellenkontrollen wird auch eine Prise "Baustellenluft" vermittelt.

Betreibungsamt
Der Lernende bearbeitet Betreibungs-, Fortsetzungs- und Verwertungsbegehren, nimmt einfache Pfändungsvollzüge wahr, erstellt Pfändungsurkunden und Pfändungsverlustscheine, erteilt Betreibungsauskünfte und deckt, nebst allgemeinen Büroarbeiten, den Telefon- und Schalterdienst ab.

Grundbuchamt
Der Lernende erstellt verschiedene Dokumente (Grundbuchauszüge, einfache Verträge, etc.). Im Weiteren erledigt er allgemeine administrative Aufgaben und erteilt sowohl am Schalter als auch am Telefon Auskünfte.

Erbschaftsamt
Der lernende bearbeitet Nachlässe von verstorbenen Einwohnern (Eröffnungsarbeiten, Nachlassinventarisationen, Testamentseröffnungen) und erledigt allgemeine Korrespondenzen. Zudem erstellt er, anhand von Vorlagen, Eheverträge, Erbverträge und Testamente.

Finanzverwaltung
Der Lernende wirkt in allen Bereichen mit. Je nach Jahreszeit hilft er im Budget- und Finanzplanungsprozess oder bei den Abschlussarbeiten mit. Zur Förderung seiner Selbständigkeit übernimmt der Lernende einen Buchhaltungsbereich der Amtsvormundschaft und ist damit für die termingerechte Buchführung verantwortlich. Im Weiteren wird der Lernende in allen Alltagsgeschäften (Kreditoren einlesen und verarbeiten, wöchentliche Buchungen, Erstellen von Abrechnungen, etc.) eingesetzt.
zum Seitenanfang