Abstimmung vom 30. November 2014

Informationen

Datum
30. November 2014
Kontakt
Denise Signer
Beschreibung
Eidgenössische Vorlagen
  • Volksinitiative "Schluss mit den Steuerprivilegien für Millionäre (Abschaffung der Pauschalbesteuerung)"
  • Volksinitiative "Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen" (Ecopop)
  • Volksinitiative "Rettet unser Schweizer Gold (Gold-Initiative)"

Weiterführende Informationen finden Sie hier: Eidg. Volksabstimmung vom 30.11.2014

Kantonale Vorlage
  • Teilrevision des Gesetzes über die politischen Rechte (Rücktrittsfristen, Verteilung Kantonsratssitze)

Wetierführende Informationen finden Sie hier: Kantonale Volksbstimmung vom 30.11.2014

Eidgenössische Vorlagen

Teilrevision des Gesetzes über die politischen Rechte (Rücktrittsfristen, Verteilung Kantonsratssitze)

Angenommen
Ergebnis
Die Teilrevision des Gesetzes wurde in Herisau angenommen.
Beschreibung
Mit der Teilrevision des Gesetzes über die politischen Rechte werden zwei vom Kantonsrat für erheblich erklärte Motionen umgesetzt. Zum einen sollen die Fristen für den Rücktritt aus kantonalen und kommunalen Behörden um zwei Monate vorverlegt werden, um praktischen Bedürfnissen bei der Wahlvorbereitung zu entsprechen. Die andere Neuerung betrifft die Verteilung der Kantonsratssitze auf die Gemeinden als Wahlkreise; ein neues Verteilverfahren soll grössere Stimmkraftgleichheit gewährleisten.
Formulierung
Wollen Sie die Teilrevision des Gesetzes über die politischen Rechte annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 86,55 %
3'596
Nein-Stimmen 13,45 %
559
Stimmbeteiligung
41.2%
Ebene
Bund
Art
-

Volksinitiative "Rettet unser Schweizer Gold (Gold-Initiative)"

Abgelehnt
Ergebnis
Die Volksinitiative wurde in Herisau abgelehnt.
Beschreibung
Die Volksinitiative verlangt, dass der Goldanteil an den Aktiven der Nationalbank auf mindestens 20 Prozent erhöht wird. Das Gold soll unverkäuflich sein und vollständig in der Schweiz gelagert werden.
Formulierung
Wollen Sie die Volksinitiative "Rettet unser Schweizer Gold (Gold-Initiative)" annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 25,40 %
1'202
Nein-Stimmen 74,60 %
3'530
Stimmbeteiligung
45.5%
Ebene
Bund
Art
-

Volksinitiative "Schluss mit den Steuerprivilegien für Millionäre (Abschaffung der Pauschalbesteuerung)"

Abgelehnt
Ergebnis
Die Volksinitiative wurde in Herisau abgelehnt.
Beschreibung
Die Initiative verlangt die Abschaffung der Besteuerung nach dem Aufwand (Pauschalbesteuerung). In der Schweiz wohnhafte, nicht erwerbstätige Ausländerinnen und Ausländer sollen zukünftig nur noch nach dem Einkommen und
Vermögen besteuert werden und nicht mehr pauschal nach den Lebenshaltungskosten.
Formulierung
Wollen Sie die Volksinitiative "Schluss mit den Steuerprivilegien für Millionäre (Abschaffung der Pauschalbesteuerung)" annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 47,39 %
2'248
Nein-Stimmen 52,61 %
2'496
Stimmbeteiligung
45.6%
Ebene
Bund
Art
-

Volksinitiative "Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen" (Ecopop)

Abgelehnt
Ergebnis
Die Volksinitiative wurde in Herisau abgelehnt.
Beschreibung
Ziel der Initiative ist es, die natürlichen Lebensgrundlagen
zu erhalten. Dazu sollen das Wachstum der ständigen
Wohnbevölkerung in der Schweiz infolge Zuwanderung auf 0,2 Prozent pro Jahr beschränkt und die Familienplanung im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit gefördert werden.
Formulierung
Wollen Sie die Volksinitiative "Stopp der Überbevölkerung - zur Siherung der natürlihen Lebensgrundlagen" annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 29,26 %
1'392
Nein-Stimmen 70,74 %
3'366
Stimmbeteiligung
45.8%
Ebene
Bund
Art
-