Abstimmung vom 8. Februar 2009

Informationen

Datum
8. Februar 2009
Kontakt
Denise Signer
Beschreibung
Eidg. Vorlagen

  • «Personenfreizügigkeit Schweiz-EU: Weiterführung des Abkommens und Ausdehnung auf Bulgarien und Rumänien»

Eidgenössische Vorlagen

«Personenfreizügigkeit Schweiz-EU: Weiterführung des Abkommens und Ausdehnung auf Bulgarien und Rumänien»

Angenommen
Ergebnis
Der Bundesbeschluss wurde in der Gemeinde Herisau angenommen.
Bund / Kanton
Beschreibung
Die Schweiz hat in den letzten sechs Jahren gute Erfahrungen mit dem Personenfreizügigkeitsabkommen Schweiz-EU und den übrigen bilateralen Abkommen I gemacht.
Bundesrat und Parlament wollen diese Abkommen sichern. Sie haben darum beschlossen, die Personenfreizügigkeit unbefristet weiterzuführen und gleichzeitig auf die neuen EU-Mitglieder Bulgarien und Rumänien auszudehnen.
Weitere Informationen
Formulierung
Wollen Sie den Bundesbeschluss vom 13. Juni 2008 über die Genehmigung der Weiterführung des Freizügigkeitsabkommens zwischen der Schweiz und der europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten sowie über die Genehmigung und die Umsetzung des Protokolls über die Ausdehnung des Freizügigkeitsabkommens auf Bulgarien und Rumänien annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 58,28 %
2'963
Nein-Stimmen 41,72 %
2'121
Stimmbeteiligung
48,7%
Ebene
Bund
Art
-